Tipps & Tricks rund um Ihre Schönheitspflege!

 
Extras: Smokey Eyes Richtig Abschminken Gesichts-Hautpflege
Tipps gegen müde Haut Verschiedene Hauttypen und deren Merkmale Akne & Co.
So pflegt man trockene Haut Handpflege Fußpflege
Mondphasenpflege Innere Einkehr für schönere Haut Wellnesstag zuhause
Braut-Makeup

 

Richtig schminken leicht gemacht!

In 10 Schritten zum optimalen Make up…


1. Make up/Foundation

Am Anfang eines Make ups steht immer eine Grundierung. Eine getönte Creme macht das Hautbild schön gleichmäßig. Sie wird sanft aufgetragen. Dabei ist der Tipp zum richtig Schminken, dass der Ton genau der Farbe der Haut entspricht. Er sollte auf keinen Fall zu dunkel sein.

Eine schöne Grundierung erzielt man durch:

  • ausreichend Wasser trinken (3 Liter pro Tag)

  • Feuchtigkeitspflege vor dem Make up auftragen

  • Foundation/Make up mit passendem Ton wählen

  • Mit einem speziellen Make up-Pinsel von der Nase nach außen auftragen





2. Concealer/Creme Puder:

Abdecken mit Concealer/Creme Puder von Colosé: alle Schatten um die Augen und die Nase herum, sowie kleine Unebenheiten und Pickel. Danach können noch kleine störende Stellen mit einem Abdeckstift zart abgedeckt werden.



 

 



3. Puder


Mit einem großen Pinsel losen, transparenten Schönheitspuder von Colosé über Nase, Kinn, Stirn stäuben. Loser Puder oder Kompaktpuder, je nach persönlichem Geschmack, ist für ein perfektes Make up unverzichtbar. Nach kurzer Einwirkzeit der Grundierung wird der Puder mit einem Pinsel oder Schwämmchen aufgetragen. Mund und Augenlider sollten leicht mit abgepudert werden. So halten Lippenstift und Lidschatten besser.

 



4. Augenbrauen

Schön, sauber gezupfte Augenbrauen sind Pflicht – sie bilden den Rahmen des Gesichts!

Für eine harmonische Augenpartie und einen entspannten Blick beginnen die Augenbrauen an der Nasenwurzel, machen eine leichte Aufwärtsbewegung (zwei Drittel) und fallen dann ab der Augenmitte sanft ab (ein Drittel). Ende der äußeren Braue mit dem äußeren Augenwinkel.

Die Augenbrauen mit einem abgeschrägten Pinsel und Augenbrauenpuder, bzw. Augenbrauencreme von Colosé betonen.

 



5. Lidschatten

Kontrastfarben zur Augenfarbe können hier wirkungsvoll eingesetzt werden, so dass die Augen leuchten und strahlen.

Wer mag, kann den Lidschatten einfarbig auftragen, oder mehrere Farben zum Schminken benutzen. Bei mehreren Lidschattenfarben werden die Übergänge zart verwischt. Ist der Lidschatten aufgetragen, wird ein Hauch Puder darauf gestäubt. Er verhindert, dass sich der Lidschatten in den Lidfalten absetzt.

 

 

 

6. Eyeliner

Den oberen Wimpernrand nachziehen, anschließend den unteren Wimpernrand nachziehen, darauf achten, dass sich beide Striche im äußeren Augenwinkel treffen.

Den unteren Strich etwas weicher machen mit einem Wattestäbchen verwischen.

Mit einem weißen Kajalstift am unteren Lidrand können die Augen optisch vergrößert werden.

 




7. Mascara

Wimpern erhalten durch Mascara Ausdrucksstärke und Dichte.

Die Mascarabürste waagrecht halten, vom Wimpernansatz bis zum Rand in zick-zack-Bewegungen. Zwei bis drei Schichten auftragen.

Um einen Katzenaugen-Look zu erhalten: die äußeren Wimpern schräg zur Seite tuschen.

Sollten die Härchen einmal verkleben, können sie mit einem speziellen Wimpernbürstchen wieder getrennt werden.

 



8. Lippenkonturenstift

Lippenstift, oder Lipgloss halten länger, wenn man die Konturen nachgezogen hat. Außerdem kann man schmale Lippen voller schminken, sowie pralle Lippen schmaler wirken lassen.




9. Lippenstift

Mit einem Lippenpinsel die Lippen in der gewünschten Farbe ausmalen. Um die Farbe zu fixieren, wird ein Papiertuch gegen den Mund gepresst. Es nimmt die überschüssige Farbe ab und die Farbe hält dadurch länger.

 



10. Rouge

Rouge modelliert und belebt das Gesicht. Es wird von den Wangenknochen zu den Schläfen hin aufgetragen. Dann ein kleiner Tupfer auf die Kinnpartie und auf die äußeren Partien der Stirn. Dazu wird am besten ein dicker Pinsel benutzt. Vorher die überschüssige Farbe abklopfen und dann mit kurzen Strichen auftragen. Die Wahl des Rouges beim Schminken ist ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Es sollte aber nicht viel dunkler als das Make up sein, da es sonst leicht "angemalt" aussieht.

Trend: Blush/Hollywood-Rouge: Creme-Rouge leicht mit den Fingern aufzutragen, lachen Sie sich selber im Spiegel an und am höchsten Wangenpunkt wird Creme-Rouge betupft und zur Schläfe hin verwischt.






Mit diesen Schminktipps können Sie sich "kinderleicht" richtig schminken.


Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren meiner Tipps!

Ihre Ingrid Preishuber